weather-image
17°
Gestohlene Pflanzenschutzmittel aus Niedernwöhren tauchen an der Grenze wieder auf

Spur führt nach Polen

Niedernwöhren. Am deutsch-polnischen Grenzübergang sichergestellte, gestohlene Pflanzenschutzmittel stammen offenbar aus Niedernwöhren. Unbekannte Täter hatten beim Raiffeisen-Landbund in Wiehagen am 19. Mai Pflanzenschutzmittel im Wert von mehreren 1000 Euro gestohlen (wir berichteten). Der Bundesgrenzschutz hat jetzt vermutlich einen Teil des Diebesgutes in einem Kleinlaster aufgefunden. Deutsche Fahrer wollten die Chemikalien offenbar über die Grenze nach Polen bringen.

270_008_7722367_nw_pflanzenkrimi2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt