weather-image

Sprung ins Becken muss noch warten

Bad Münder. Bei dem wettertechnischen Auf und Ab der vergangenen Tage liegt der Gedanke an einen Besuch im Freibad für die meisten Menschen wohl noch in weiter Ferne. Da wiegt die Ankündigung der drei münderschen Einrichtungen, dass sich ihre Eröffnungen aufgrund noch nötiger Arbeiten verzögern werden, gleich weniger schwer.

270_008_7715088_lkbm1082_0905_Rohmelbad_Saisonvorbereitu.jpg

Autor:

von Mira Colic

Das Freibad Bakede wollte schon morgen – am Muttertag – seine Pforten öffnen. Aus organisatorischen Gründen müsse der Start in die Badesaison jedoch verschoben werden. „Die vorbereitenden Arbeiten konnten nicht wie geplant abgeschlossen werden“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Peter Meyer. Stattdessen soll der allgemeine Badebetrieb am Pfingstsonnabend, 23. Mai, ab 14 Uhr aufgenommen werden können. Die offizielle Eröffnung möchte der Förderverein eine Woche später, am 30. Mai, feiern – und dann ganz groß. Die Veranstaltung soll in Verbindung mit den Dorfgemeinschaftsspielen stattfinden.

Bereits jetzt können sich Interessierte an den Verein wenden, um ihre Kinder für einen Schwimmkurs anzumelden. Jeweils montags bringt Schwimmmeisterlegende Peter Mönkeberg seinen Schützlingen das Schwimmen bei. Los geht es am 3. August, jeweils um 14 Uhr.

Und Peter Meyer verweist auch schon auf den Saisonhöhepunkt im Freibad Fischertal: das Open-Air-Konzert am Sonnabend, 18. Juli, mit der Band Odd’n Sane. Und für Sonntag, 2. August, steht das traditionelle Matjesessen mit Musik auf dem Programm, sowie am Sonntag, 23. August, ein Country-Frühschoppen mit Spare-Rips und diversen anderen gegrillten Leckereien sowie musikalischer Umrahmung und einer Tombola. Außerdem soll es einen Flohmarkt für Kinder und bei entsprechender Witterung ein Nachtschwimmen geben.

Wann das kleinste Freibad im Deister-Sünteltal – das Freibad Beber-Rohrsen – in die Saison startet, steht noch nicht fest. Auch hier haben sich in diesem Jahr die Arbeiten verzögert. „Die Beckenfarbe ist zu spät geliefert worden“, erklärt Silke Wolf vom Jugendvorstand. Das habe den Zeitplan komplett über den Haufen geworfen. Nach dem Streichen könne erst das Wasser eingelassen werden, dieses dann gechlort und die entsprechenden Wasserproben entnommen werden. „Morgen werden wir den Kiosk fertigmachen.“ Die Eröffnungsfeier werde wohl erst im Juni stattfinden können, „aber bei dem Wetter ist das auch nicht weiter schlimm“, sagt Wolf lachend.

Ähnlich sieht die Situation auch im Rohmelbad aus. Eigentlich war die Eröffnung für Himmelfahrt angedacht gewesen, wie Fachbereichsleiter Uwe Hünefeld erklärt. Im technischen Bereich habe es jedoch noch einige notwendige Arbeiten gegeben. „Unser neues Ziel für den Saisonbeginn ist das Pfingst-Wochenende.“ Vielleicht könnte es sogar einige Tage früher klappen, das hänge jedoch von mehreren Faktoren ab: „Wie schnell können die Wasserproben analysiert werden und natürlich auch von dem Wetter“, so Hünefeld. Schließlich müsse der Betrieb der Einrichtung auch wirtschaftlich sein. Die Schwimmmeister werden dann – wie in jedem Jahr – zur Eröffnung für eine kleine Überraschung sorgen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt