×

SPR-Kennzeichen: Auf den Bürger hören

Die Entscheidung über die Rückkehr alter Kennzeichen sollte nicht an der Politik oder der Region hängen, findet NDZ-Redaktionsleiter Christian Zett

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite
Q „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ heißt es im Grundgesetz. Soll heißen: Dort, wo Entscheidungen im Namen des Volkes fallen, soll es auch mitreden dürfen. Viel ist besonders in der Politik und bei Behörden die Rede vom „Bürgerwillen“, den sich die Entscheider auf die Fahnen schreiben und der trotzdem so schwer zu fassen und oft so unterschiedlich, widersprüchlich ist.

Nur manchmal, da ist alles ganz einfach. Die Einführung von Altkennzeichen ist gesetzlich möglich. Sie kostet kaum etwas – nur ein bisschen Überwindung. Und: Danach kann der Bürger dann einfach selbst entscheiden, was er tut. Mein Verdacht: Er holt sich ein SPR-Kennzeichen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt