×

Sprinter droht bei Bad Münder in Graben zu rutschen

Sonntagmorgen gegen 6 Uhr drohte am Hamelspringer Bahnhof ein Sprinter in einen Graben zu rutschen. Der Fahrer hatte sich mit dem 3,5-Tonner im Schlamm festgefahren. Die Bergung gestaltete sich schwierig. Weder die Polizei noch die Feuerwehr konnten den Wagen herausziehen. Erst ein Abschleppwagen mit schwerem Gerät konnte den Sprinter nach knapp vier Stunden wieder auf festen Grund bringen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt