×

Springfeld: FDP-Kritik an IGS "ist mir egal"

Für FDP-Bürgermeisterkandidat ist die IGS "eine Bereicherung der Springer Schullandschaft in jeder Hinsicht". Der Ausbau müsse unverzüglich umgesetzt werden: "Was die Partei in der ich Mitglied bin und die mich - dankenswerterweise - für die Wahl zum Bürgermeisteramt aufgestellt hat, dazu sagt, ist mir ziemlich egal", so Springfeld in einer Mitteilung: "Als Bürgermeister hätte ich ohnehin dafür Sorge zu tragen, dass die Beschlüsse des Rates bestmöglich umgesetzt werden." Er werde sich "aus Überzeugung für die IGS einsetzen (...) ohne dabei das OHG zu vernachlässigen. Diese Aufgabe sehe er als wesentlich wichtiger an, "als jetzt Zeit, Geld und Ressourcen mit der Planung eines neuen Rathauses zu binden" - eines der Ziele seines CDU-Konkurrenten Ralf Burmeister. Das auch von der FDP geforderte Standortgutachten für die IGS sei keine Verzögerungstaktik - sondern "zwingende Voraussetzung für Investitionen in dieser Größenordnung".



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt