×

Springe rüstet auf

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung registrieren einen Anstieg bei der Beantragung des "kleinen Waffenscheins": Seit Jahresbeginn ist die Nachfrage für die Erlaubnis des Führens von Schreckschuss-, Signal- und Reizstoffwaffen gestiegen. Die Stadt macht dafür eine gestiegene Unsicherheit der Bevölkerung, unter anderem durch die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln, verantwortlich. Auch die Nachfrage nach Abwehrspray ist riesig: Im Baumarkt an der Osttangente sind die Sprühfläschchen bereits ausverkauft.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt