×

Springe: Johannisbeerwein auf der Hausfassade

SPRINGE. Am Wochenende, vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag, bespritzten Unbekannte die weiße Hausfassade, die Eingangstür und zahlreiche Holzrahmenfenster des historischen Wohnhauses auf dem Kirchplatz der St. Andreas Kirche.

Laut Polizei ließen der oder die Täter eine Flasche mit polnischem Johannisbeer-Fruchtwein der Marke Caprice im Vorgarten zurück. Die rötliche Farbe des Weins drang in die Holzrahmen und Putzfassade des über 200 Jahre alten Fachwerkhauses ein und lässt sich nicht entfernen.

Das Haus muss hier neu gestrichen werden. Bei dem Haus handelt es sich um die alte Schule von Springe, die später als Arztpraxis und jetzt als Wohnhaus genutzt wird. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat melde sich bitte bei der Polizei in Springe, unter Telefon 05041/94290.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt