×
Ministerium spricht sich für landesweit einmalige Notfallstation aus

Springe behält eine Mini-Klinik

Springe. „Das ist ein wichtiger Schritt, damit die angestrebte hochwertige Notfallversorgung am Standort Springe etabliert werden kann“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau, nachdem er den erlösenden Anruf aus dem Sozialministerium erhalten hatte. Das Springer Krankenhaus wird nicht komplett geschlossen, sondern bleibt als Mini-Klinik bestehen.

Autor:

VON MARIta SCHEFFLER
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt