weather-image
30°
Obsthof in Vornhagen organisiert neue Auflage des Festivals für den 30. August / Fünf Bands spielen Open Air

Spring Faith: Zweiter Versuch

Lüdersfeld. Wenn wir ein Blaubeerfest organisieren können, warum nicht auch ein Festival? Das hat sich Familie Wedeking vom Lüdersfelder Obsthof gedacht und bereits im vergangenen Jahr die erste Auflage des Spring-Faith-Festivals organisiert. Obwohl die Veranstaltung im April 2013 vor allem wegen des kalten und nassen Wetters kein Hit wurde, wagt sich das Organisationsteam aus vielen jungen Leuten in diesem Jahr an eine neue Auflage, dieses Mal aber in einer abgespeckten Variante.

270_008_7319645_jug_spring_razz.jpg

Statt drei Tage Konzert-Spaß mit Zelten auf dem Obsthof gibt es am Sonnabend, 30. August, einen prall gefüllten Abend voller Musik. Das Aufgebot der Bands steht dem des Vorjahres in nichts nach. Insgesamt fünf Gruppen aus der Region und darüber hinaus stehen live auf der Open-Air-Bühne. Die erste Band eröffnet um 18 Uhr den Konzertabend, Einlass ist bereits um 17 Uhr. In den Genuss unterschiedlicher Musikrichtungen können alle Interessierten ab 16 Jahren (unter Achtzehnjährige mit Erziehungsauftrag) kommen. Platz ist für 1000 bis 2000 Leute.

Es soll einfach ein schöner Abend mit toller Musik und viel Freude werden, wünscht sich Maria Wedeking vom Obsthof. Die Idee zum Festival für Jugendliche und junge Erwachsene hatte übrigens ihre Tochter Franziska.

Bands für das Festival zu gewinnen, sei nicht schwierig gewesen, einige Gruppen des Vorjahres sind dieses Mal wieder dabei – auch, wenn sie im vergangenen Jahr vor relativ wenig Zuhörern gespielt haben. Auf der Bühne stehen Ole Hauk, warumLila, n.a.m.p., Razz und Solarjet. Zwischendrin und nach den Live-Acts legt DJ King Luis, der auch im Organisationsteam ist, tanzbare Musik zum Feiern auf.

Hauptact sind Solarjet aus Österreich, die schon bei der ersten Auflage des Spring Faith für tolle Stimmung gesorgt haben, erinnern sich die Organisatoren. Die vier Jungs machen Gitarren-Rock auf Deutsch mit Pop-Appeal und standen schon bei Stars wie Silbermond, Bosse und Guano Apes als Supportband auf der Bühne. Ein weiterer Höhepunkt ist der Teenie-Star Ole Hauk aus Eimbeckhausen, der mit Reibeisenstimme, Westerngitarre und Mundharmonika schon viele Fans verzauberte. Aber auch die anderen Bands haben jede Menge zu bieten: So stand Razz schon beim Hurricane-Festival auf der Bühne, während die Newcomer warumLila gerade die Indieszene auf den Kopf stellen und n.a.m.p. eine Portion Rap, Pop, Elektro und House auf die Bühne bringt.

Tickets für das Festival in Lüdersfeld gibt es ab 17 Uhr an der Abendkasse für sieben Euro. Wer mit seinen Freunden kommt, kann sparen: Das „Cliquenticket“ gilt für Gruppen ab vier Personen. Dabei zahlt jeder aus dem Freundeskreis nur fünf Euro.kil

Die Band Razz hat schon auf dem bekannten Hurricane-Festival gespielt und kommt jetzt zum Spring Faith nach Lüdersfeld.pr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare