weather-image
Erneut kreisweit auf dem ersten Platz / Steigerung der Absolventenzahl auf 440

Sportabzeichen: Das Adolfinum wiederholt seinen Vorjahreserfolg

Bückeburg (bus). Das Gymnasium Adolfinum hat einmal mehr seine kreisweite Vormachtstellung in Sachen Sportlichkeit untermauert. Die Bückeburger Gymnasiasten wiederholten ihren Vorjahreserfolg im Sportabzeichen-Wettbewerb und eroberten in der Wertungsklasse der Sekundarstufenschulen (Realschulen und Gymnasien) erneut den ersten Platz.

Eberhard Engler (links) und Heinz-Ulrich Gosemann (zweiter von r

"Die Titelverteidigung wirft ein sehr positives Licht auf das Vermögen unserer Schüler und die Fachkompetenz der zuständigen Lehrkräfte", betonte Rektor Heinz-Ulrich Gosemann während der Überreichung der Siegerinsignien. Rektor und Sportlehrer Eberhard Engler, der am Adolfinum seit mehr als 25 Jahren für die Sportabzeichenabnahme verantwortlich zeichnet und die Auszeichnung gemeinsam mit Gosemann entgegennahm, freute besonders, dass der erste Platz außer mit Pokal und Urkunde mit einer vom Kreissportbund (KSB) spendierten 100-Euro-Prämie verbunden war. "Das entspricht in etwa zehn Prozent unseres Geräteetats", stellte Engler die Bedeutung des Geldsegens heraus. Wolfgang Pech, im KSB als Sportabzeichen-Stützpunktleiter zuständig für Bad Eilsen, Obernkirchen und Bückeburg, hob die enorme Steigerung der erfolgreichen Absolventen gegenüber dem Vorjahr hervor. "Die Zunahme von 330 auf 440 ist schon sehr bemerkenswert", kommentierte der Experte. Die Gymnasiasten der ehemaligen Residenzstadt verwiesen mit diesem Resultat das Wilhelm-Busch-Gymnasium Stadthagen und das Ernestinum Rinteln recht deutlich auf die nachfolgenden Plätze - und auch die Bückeburger Herder-Schule. Die Realschüler brachten es auf gerade einmal 24 Urkunden. Kleiner Trost für die Schülerschaft vom Unterwallweg: Die aktuellen Auszeichnungen spiegeln die Ergebnisse des Jahres 2006 wider und sagen weder etwas über das gegenwärtige sportliche Leistungsvermögen der Schüler noch etwas über das Engagement des Kollegiums aus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt