×

Spitzenspiel für die HSG-Frauen

Handball (hga). Nach dreiwöchiger Ferienpause greift die HSG Schaumburg Nord wieder in das Geschehen der Frauen-WSL-Oberliga ein. In eigener Halle empfängt die bislang ungeschlagene HSG mit dem SV Aue Liebenau II einen ebenfalls noch verlustpunktfreien Gegner.

Aufseiten der Gäste steht ein sehr guter Rückraum, der durch zwei schnelle Außenspielerinnen ergänzt wird. Daraus resultiert für die HSG zunächst die Aufgabe, im eigenen Angriff mit niedriger Fehlerquote zu spielen, um Tempogegenstöße zu vermeiden. In der Abwehr ist die HSG gefordert, den starken Gäste-Rückraum früh in Zweikämpfe zu verwickeln und nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Während der Pause lief der Trainingsbetrieb nahezu ungestört weiter. Dennoch wird es allererste Pflicht sein, schnell den eigenen Spielrhythmus zu finden, denn letztlich sollen die Gäste auf dem Weg in die Landesliga nicht zum Stolperstein werden. Nicole Möller ist beruflich verhindert, dafür wird Nadia Matthias einspringen. Anwurf: Dienstag, 20 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt