weather-image
Union Stadthagen im Top-Spiel beim TSV Liekwegen ohne Hasan Günes

Spielmacher verletzt: Duran Gök stellt auf ein klassisches 4-4-2-System um

Kreisliga (seb). Im Top- Spiel an diesem Wochenende empfängt der TSV Liekwegen den SV Union Stadthagen. Der Tabellendritte, auf eigenem Platz noch ungeschlagen, erwartet den souveränen Spitzenreiter aus der Kreisstadt.

Benjamin Giesker (l.) möchte gegen den Spitzenreiter seine Schne

Das Team von Trainer Frank Fuchs holte in den letzten beiden Spielen die optimale Punktzahl. Gegen den TSV Bückeberge gab es einen "Duselsieg", gegen den TuS Sülbeck aufgrund einer starken zweiten Halbzeit einen verdienten Erfolg. Fuchs rechnet im Gipfeltreffen mit einem schönen Fußballspiel: "Wir können nur gewinnen. Union ist zu 99 Prozent schon Meister, Exten dürfte die Aufstiegsrelegation so gut wie sicher haben. Wir spielen bislang eine prima Saison, haben schon mehr erreicht, als es die Vorgabe war." Der TSV wird sich nicht verstecken, sondern sein Spiel durchdrücken. Man müsse Union unter Druck setzen, zu Fehlern zwingen, dann sei eine Überraschung möglich, weiß Fuchs, der bis aufPeter Dominik (Rotsperre) alle Mann an Bord hat. Auf den SV Union warten die Spiele der Wahrheit. Nach dem Auswärtsspiel beim TSV Liekwegen hat Union nur eine Woche später den Tabellenzweiten TSV Exten zu Gast. "Ich freue mich, dass wir von allen Gegnern für unsere Spielweise viel Lob ernten, aber wir haben noch nichts erreicht. Die Ausgangslage ist gut, gewinnen wir beide Spiele, können wir für die Bezirksliga planen", stellt Erfolgstrainer Duran Gök fest. Durch die Verletzung von Hasan Günes war Gök gezwungen die Ausrichtung auf ein klassisches 4-4-2-System zu verändern. Der Spitzenreiter spielt in Liekwegen wie immer auf Sieg. "Union ist eine Herzensangelegenheit. Ich bleibe dort solange Trainer wie ich möchte", so Duran Gök.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt