weather-image
13°

Spielefest: Der Aufbau ist ein Kraftakt

BAD MÜNDER. Die beiden Brüder Sören und Kjell Behnke legen immer wieder eine kurze Trink- und Verschnaufpause ein. Trotzdem fließt beim Aufbau der Bühne der Schweiß in Strömen. „Die ist erst zwei Jahre alt“, erklärt Sören. Gut 20 000 Euro kostet das mobil einsetzbare Bühnensegment mit dem Faltdach.

Jeder Handgriff sitzt: Helfer bauen die Bühne auf, auf der erst Volker Rosin auftritt, später die Poolparty angeheizt wird. Foto: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter

„Gerade jetzt in der Stadtfeste-Saison ist es sehr oft im Einsatz“, so der 30-Jährige. Zwei Mann brauchen einen Tag, um die Bühnenanlage aufzubauen. Kjell und Sören schaffen es mit ihrem Helfer Kai aus Springe deutlich schneller.

Die Bühne ist der Mittelpunkt des Spielefestes im Rohmelbad, das am Sonnabend um 11 Uhr eröffnet wird. „Neben anderen Gruppen wird da auch von 14 bis 15 Uhr Volker Rosin auftreten, unser Stargast“, kündigt Thomas Umlauf vom SC Bad Münder an. Ab 18 Uhr wird dann die hintere Bühnenverkleidung zum Pool hin geöffnet und es heißt: „Poolparty“. Für eine lockere Moderation wird Jan Hampe vom Hamelner Lokalradio Radio Aktiv sorgen.

Seit sieben Uhr in der Früh haben bereits am Freitag Spezialfirmen zahlreiche der über 20 großen Spielgeräte und -anlagen angeliefert und aufgebaut. Das Kinderkarussell „Flieger“, das wie ein Fliegenpilz aussieht, ist ebenso schon fertig wie das neue dreiteilige Großgerät mit Rutsche und Hüpfsack.

Jürgen Keller und Bernd Schwab kümmern sich derweil um dringend benötigte Sonnenschirme, die Installation der Rollenrutsche und die Ausstattung der Verkaufszelte. In denen wird nicht nur die Ortsbürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Petra Joumaah, die auch dem örtlichen „Arbeitskreis gegen Ausländerfeindlichkeit“ angehört, den ganzen Sonnabend über Kuchen verkaufen, auch aus Beber kommt prominente Unterstützung: Barbara Otte-Kinast hat als niedersächsische Landwirtschaftsministerin die Schirmherrschaft über das Internationale Spielefest übernommen und will selbst dabei sein. Am Sonnabend ab 11 Uhr dreht sich dann im Bad alles nur noch um Spiel und Spaß – und damit das Fest ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten wird, vergießen die Helfer beim Aufbau gerne schon in den Morgenstunden jede Menge Schweiß.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt