weather-image
13°
Therapieschaukel für den Kindergarten am Kammweg / Förderverein "Tinker Bell" sucht noch weitere Mitglieder

Spiel, Spaß und Therapie mit neuer Schaukel

Obernkirchen (sig). Ist denn heut schon Weihnachten? Für die Jungen und Mädchen des Integrativen Kindergartens am Kammweg wahrscheinlich schon: Es stellte sich nämlich ein äußerst willkommener Besuch ein. Stefanie Kirsch und Isolde Läpple sind zwei Vorstandsmitglieder des Kindergarten-Fördervereins "Tinker Bell" und durften eine verfrühte Bescherung einleiten.

Schaukel frei: Sarah Marie Keil und Michelle Holtmann (Schaukel)

Dabei wurde ein ganz besonderes Geschenkübergeben, denn die städtische Einrichtung erhielt eine Therapieschaukel. Sie ist für die Kinder von unschätzbarem Wert, da durch sie der Umgang mit dem eigenen Gleichgewicht geschult wird. Die Schaukel kann sich um 360 Grad drehen, was bei einigen Kindern einen kleinen Gewöhnungsprozess voraussetzt, bei den meisten jedoch wahrhafte Schaukelorgien auslöst. "Wir sind dank der Förderung von Tinker Bell gut ausgestattet für die therapeutischen Aufgaben und die Bewegungsschulung unserer Jungen und Mädchen", versicherte die Kindergartenleiterin Waltraud Denocke. Physiotherapeutin Annette Oyl schilderte den Anwesenden, wie an der sich drehenden Achse der Schaukel zusätzlich noch ein großer Sitzball oder ein quadratisches Brett aufgehängt werden kann. Auf dem Brett haben dann bis zu vier Kinder Platz. "Das ist unser Jahresgeschenk für diesen Kindergarten. Die anderen haben wieder besondere Wünsche, um die wir uns natürlich auch kümmern", erklärte die erste Vorsitzende des Fördervereins, Stefanie Kirsch. Zu Weihnachten soll es dann wieder etwas geben. Deshalb würde sich der Verein, für den das Wohl der Kinder Herzenssache ist, über weitere Mitglieder wie auch Spender sehr freuen. Stefanie Kirsch ist erreichbar unter (05724) 7130. Das Konto bei der Sparkasse Schaumburg hat die Nummer 363 304 999.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare