weather-image
13°
Jugendwehren im Trainingslager / Aufstiegsfeier beim TSV / Goldene und Diamantene Konfirmation

Spiel, Spaß, Action: Üben für das Kreiszeltlager

Rinteln (wm/who). Kreativ-Bäcker Clemens Brinkmann war Publikumsmagnet am Stand der Stadtwerke am Sonnabend auf dem Marktplatz anlässlich der bundesweiten Aktion "Woche der Sonne". Denn Clemens modellierte Marzipan auf Wunsch. Für Stadtwerkemitarbeiter Horst Piro eine Solarzelle (ausnahmeweise essbar) und eine Marzipan-Sonne. Kinder hatten da ganz andere Wünsche: "Geht eine Vogelspinne? Ein Tiger?" Die Kreationen sind aus Lübecker Marzipan, gepresst aus Mandeln und Zucker, dann lecker geröstet. Rita Schwarzer , die am Stand assistierte, versprach: Hält 14 Tage, aber nicht in den Kühlschrank packen. Guten Appetit!

Süß und klebrig: Senioren besuchen die Bonbonmanufaktur.

Die Jugendfeuerwehren Schaumburg, Deckbergen und Westendorf haben ihre jüngeren Jungen und Mädchen am Wochenende zum zweiten Mal gemeinsam ins Trainingslager geschickt. "Wie beim Bootscamp im vergangenen Jahr in Schaumburg wollten wir mit Blick auf die kommenden Wettbewerbe und aufs Kreiszeltlager in Rinteln gemeinsam üben", erklärt Jugendfeuerwehrwart Sascha Meier als Organisator. Das Lager war komfortabel untergebracht auf dem Gelände und in einem noch leer stehenden Gebäude der Lebenshilfe Rinteln. Natürlich seien auch Spaß, Spiel und Gemeinschaft Inhalt des Wochenendes gewesen. Große Freude beim TSV Krankenhagen über den Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Leistungsklasse. Auch am letzten Spieltag überzeugten die Fußballer mit einem klaren 7:1-Sieg über Rolfshagen. Vorstand und Spielerfrauen organisierten einige Überraschungen für die Mannschaft. Nach einer Rundfahrt mit dem Trecker durch Krankenhagen wurden alle Spieler mit viel Applaus persönlich auf dem Platz begrüßt. Zur Feier des Tages spielte die Mannschaft in neuen Trikots der Allianzvertretung von Thomas Bünte . Nach derüblichen Sektdusche feierten zahlreiche Fans, Sponsoren und aktive Spieler mit Freibier und Bratwurst einen erfolgreichen Saisonabschluss. Erfolgstrainer Oliver Düwel wird beim TSV auch in der kommenden Saison auf seinem Posten stehen. Lange sind sie her, die Konfirmationen vor 50 bzw. 60 Jahren in der Silixer Kirche. Am vorigen Wochenende hatten sich 34 ehemalige Konfirmanden der Jahrgänge 1958 und 1948 in der alten Dorfkirche zu ihrem goldenen bzw. diamantenen Einsegnungsjubiläen versammelt. Der Ort war derselbe wie damals, nur mit Michael Stadermann standen sie einem anderen Pastor gegenüber. Die meisten Jubilare leben noch heute im Extertal. Doch auch aus Köln, Hamburg und dem Herforder Raum waren etliche angereist. Unter ihnen sogar ein Jubilar, der vor 65 Jahren konfirmiert worden war. Der Ehrentag begann mit einem Festgottesdienst mit Abendmahl und endete gegen 17 Uhr. Die Jubilare konnten dazu ein kleines Buch als Geschenk mit nach Hause nehmen, das ein Diamantkonfirmand mit Erinnerungen an seine Konfirmation im Jahr 1948 verfasst hatte. Kürzlich starteten sechs Bewohner des Azurit-Seniorenzentrums "Berghof" Friedrichshöhe mit ihren Betreuern zu einem ganz besonders süßen Ausflugsziel - dem Salz- und Zuckerland im Spielpark Bad Oeynhausen. Dort wurde der Wissensdurst während der Besichtigung der Bonbonmanufaktur gestillt. Aufmerksam lauschten die Senioren den Erklärungen und stellten Fragen. Dann durften sie beim Bonbonkochen zusehen und anschließend aus der bunten und klebrigen Masse Bonbons und Lollis herstellen. Dabei zeigten die Damen und Herren großes Geschick.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare