×
Verein für Investmentforschung Weserbergland lädt ein

„Spekulieren versus Investieren“

Hameln. Am Mittwoch, 18. November, findet in der Hochschule Weserbergland (HSW) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Spekulieren versus Investieren“ statt. Der Verein für Investmentforschung Weserbergland e. V. lädt Interessierte herzlich ein und eröffnet die Veranstaltung um 18 Uhr.

Oft genug hört man Freunde oder Bekannte sagen, dass sie eine gute Investition getätigt haben. Doch handelt es sich wirklich um eine Investition oder war es eine Spekulation? Jenseits marktextremistischer Positionen gilt die Spekulation als eine fragwürdige, wenn nicht als verfehlte Form des Einsatzes von Kapital. An sich ein Nullsummenspiel, führt sie doch zur Blasenbildung. Das heutige Mantra lautet: Das Kapital hat der Realwirtschaft zu dienen. Nur, wem? Ist der Kapitalmarkt mit globaler Gerechtigkeit zu vereinbaren oder steht er dieser entgegen? Diese Frage und weitere Fragen werden im Zentrum der Podiumsdiskussion zum Thema „Spekulieren vs. Investieren“ an der HSW stehen. Die Veranstaltung liefert ein lebendiges Beispiel dafür, wie schnell sich vermeintliche Investitionen als Spekulationen herausstellen. Nach der Begrüßung um 18 Uhr seitens des Vereinsvorsitzenden Jan Lindenau, geht es um 18.15 Uhr um einen Weg von der Spekulation hin zum „Diener der Realwirtschaft“? Es referiert Dr. Ulrich Thielemann, Direktor der Denkfabrik für Wirtschaftsethik. Die Podiumsdiskussion beginnt um 18.45 Uhr zum Thema „Spekulieren vs. Investieren“. Die Moderation übernimmt Prof. Meik Friedrich, Professor für Finanzwirtschaft und Risikomanagement und 2. Vorsitzender des Vereins für Investmentforschung Weserbergland e. V. Teilnehmer der Diskussion sind Dr. Ulrich Thielemann, Direktor der Denkfabrik für Wirtschaftsethik, Erdogan Odabasi, Chief Financial Officer der Acendis Handels GmbH, Stefan Deidert, Berater Private Banking der Sparkasse Weserbergland. Die Veranstaltung endet gegen 20 Uhr mit einem gemeinsamen „Get Together“. Das Ganze findet in der Hochschule Weserbergland, Am Stockhof 2 in Hameln statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird unter info@investmentforschung-weserbergland.de gebeten. Neben solchen Veranstaltung werden künftig vom Verein Investmentforschung Weserbergland e. V. wissenschaftliche Artikel publiziert und ein nachhaltiges Wertpapierportfolio erstellt. Der Aufbau des Portfolios basiert auf Spendengeldern und zielt nicht auf eine Bereicherung durch Gewinne ab, sondern auf die Förderung von Wissenschaft und Forschung. Dieser Zweck wird durch die vollständige Offenlegung des Portfolios und sämtlicher Strategien gewährleistet. Wer Interesse hat an dem Verein oder der Veranstaltung, hier sind die Kontaktdaten: Verein für Investmentforschung Weserbergland e. V., Vorsitzender Jan Lindenau.

E-Mail: info@investmentforschung-weserbergland.de

www.investmentforschung-weserbergland.de.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt