weather-image

SPD/FDP: "Qualität in Kitas weiter fördern"

Landkreis (ssr). Die Gruppe SPD/FDP im Kreistag hat beantragt, die durch das beitragsfreie Kindergartenjahr frei werdenden Leistungen zur wirtschaftlichen Jugendhilfe dem Bereich Kindertagesstätten weiterhin zur Verfügung zu stellen. Die Kreisverwaltung wurde beauftragt, eine Größenordnung zu benennen und auch einen Vorschlag zur kreisweiten Verwendung zu machen. Dabei sollen nach dem Wunsch der Gruppe SPD/FDP insbesondere die Bereiche "Sprachförderung, Gesundheit und Integration nachhaltig gefördert werden".

Das Land Niedersachsen wird für 2007/08 das letzte Kindergartenjahr für die Eltern kostenlos anbieten. Für diejenigen Eltern, die bislang aufgrund der Einkommensverhältnisse eine wirtschaftliche Jugendhilfe erhielten, wird sich keine unmittelbare Entlastung ergeben. Dafür spart der Landkreis dieses Geld. "Zum Wohl der Kinder möchten wir diese Gelder im Kindertagesstättensystem belassen", begründeten die Sozialdemokratinnen Christiane Reckmann und Helma Hartmann-Grolm den Antrag der Gruppe SPD/FDP. Das gesparte Geld solle beispielsweise für Sprachförderung, Gesundheitserziehung und Integration eingesetzt werden. Dadurch könne Schaumburg zeigen, welchen Stellenwert eine gute Kita-Landschaft hat. "Unser Landkreis kann hier ein Zeichen setzen für die Entwicklung von Qualität in Kindertageseinrichtungen", meinte Hartmann-Grolm.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt