weather-image

SPD: "Müssen Schulsystem ändern"

Stadthagen. Für eine grundlegende Änderung des niedersächsischen Schulsystems hat sich der Stadthäger SPD-Vorsitzende Karsten Becker ausgesprochen. Auf der Mitgliederversammlung seines Stadtverbandes sagte er, ein effektives Bildungssystem sei die wichtigste Voraussetzung für die Zukunftsfährigkeit Deutschlands, insbesondere aber auch für eine besonders von Umstrukturierung betroffene Region wie Stadthagen.

Die CDU/FDP-Landesregierung "oktroyiert uns ein dreigliedriges Schulsystem auf", stellte Becker fest. Dieses gewähre aber keine gleichen Chancen. "Es spiegelt im Ergebnis die soziale Herkunft der Schüler wieder, nicht ihre individuelle Leistungsfähigkeit." Die Dreigliedrigkeit, so Becker weiter, "vergrößert die sozialen Unterschiede in der Gesellschaft." Becker führte den Chef des Ifo-Wirtschaftsinstituts, Hans-Werner Sinn an ("ein der linken Denkungsart wahrlich unverdächtiger Experte"), der aus volkswirtschaftler Sicht jüngst gesagt habe: "Das dreigliedrige Schulsystem reflektiert die Dreiklassen-Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Es gehört in den Abfalleimer der Geschichte."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt