×

Spatenstich an der Landesgrenze

Bückeburg / Porta (kk). Eine schier unendliche Geschichte nähert sich nun doch noch einem Happyend: Die neue Verbindungsstraße zwischen dem Bückeburger Hasengarten und Kleinenbremen nimmt Formen an. Gestern erfolgte der erste Spatenstich für den zweiten Abschnitt - übrigens fast genau auf der Landesg renze.

Diese Grenze war einer der Gründe, warum das Projekt 16 Jahre brauchte, um den heutigen Stand zu erreichen. Die unterschiedlichsten Länderbehörden und Kommunen mussten unter einen Hut gebracht werden. Und dann war da die Frage der Finanzierung: Nach Abzug von Zuschüssen Dritter übernimmt die Stadt Porta alle Baukosten, auch die, die auf Bückeburger Seite anfallen. Denn Porta hat auch die meisten Vorteile: Es kann seine Gewerbegebiete, etwa das in Nammen, besser an das überregionale Straßennetz anbinden und Kleinenbremen vom Durchgangsverkehr entlasten. Die Anschlussrampe an die Bundesstraße ist bereits fertig, der jetzt begonnene Streckenabschnitt zwischen Tierheim und Segelflugplatz soll im November in Betrieb gehen. Das letzte Teilstück ist dann im kommenden Jahr an der Reihe. Voraussichtliche Fertigstellung: November 2009.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt