×
Schaumburg Nord lädt vier weitere Teams ein / Jugend am Freitag

"Sparkassen-Schaumburg-Cup" mit einer Spitzenbesetzung

Handball (hga). Der August neigt sich dem Ende zu und damit heißt es für die Handballer: Die neue Saison ist nicht mehr weit, Zeit für den Sparkassen-Schaumburg-Cup.

Zum 8. Mal lädt der Landesligist HSG Schaumburg Nord zu einem Vorbereitungsturnier mit hohem Schwierigkeitsgrad ein. In diesem Jahr sind dabei: TS Großburgwedel, TSV Barsinghausen (beide Oberliga), SV Aue Liebenau, MTV Braunschweig (beide Verbandsliga) und die HSG als Gastgeber. Vier Spiele zu je 50 Minuten sind im Modus "Jeder gegen Jeden" zu absolvieren, das Ganze ohne die Möglichkeit des Team-Time-Outs. Für die handballinteressierten Schaumburger und mitgereisten Gäste-Fans bietet sich die Möglichkeit, die eine oder andere Frage zu beantworten. Wie wird sich der Regionalliga-Absteiger TSV Barsinghausen präsentieren? Mit einer völlig neu formierten Mannschaft - nach einem großen Aderlass an Spielern - treten die Deisterstädter an. Was ist mit Waldemar Buchmüller, dem Torschützenkönig der vergangenen Landesligasaison und seinem SV Aue Liebenau? Zum ersten Mal nimmt Liebenau am Cup teil, Buchmüller und Co. werden sich gegen routinierte und robuste Abwehrreihen behaupten müssen. Gelingt dem Titelverteidiger aus Großburgwedel der erneute Cupgewinn? Diese Frage dürfte für Großburgwedel durchaus mit der Verbesserung der in der vergangenen Saison gezeigten eklatanten Auswärtsschwäche in Zusammenhang zu bringen sein. Diese Fragen treffen allesamt auf den MTV Braunschweig als zweiten Neuling nicht zu, der Verbandsligist bietet eine der jüngsten Mannschaften der Liga auf und wird das Hauptaugenmerk auf gute Spielabläufe legen. Schlussendlich ist da noch der Gastgeber, der den Vorteil der Außenseiterrolle gegen die Ober- und Verbandsligisten zu guten Auftritten nutzen will. Nach dem in der vergangenen Saison knapp verpassten Aufstieg soll die Verbandsliga in der kommenden Saison erreicht werden, gute Spiele beim Cup dürften das Selbstvertrauen stärken. Spaß und Unterhaltung wird an beiden Tagen den Kindern geboten, Sonnabend ab 14 Uhr und Sonntag ab 11 Uhr hat die Waltringhäuser Jugendfeuerwehr Spiel und Spaß für die jüngsten Zuschauer im Programm. Der Spielplan: Sonnabend: 14 Uhr: Barsinghausen - Schaumburg Nord; 15.15 Uhr: Großburgwedel - Braunschweig; 16.30 Uhr: Aue Liebenau - Barsinghausen; 17.45 Uhr: Braunschweig - Schaumburg Nord; 19 Uhr: Großburgwedel - Aue Liebenau. Sonntag: 11 Uhr: Barsinghausen - Braunschweig; 12.15 Uhr: Schaumburg Nord - Großburgwedel; 13.30 Uhr: Braunschweig - Aue Liebenau; 14.45 Uhr: Barsinghausen - Großburgwedel; 16 Uhr: Aue Liebenau - Schaumburg Nord. Viel Arbeit liegt hinter den Organisatoren, spannende Spiele vor den Fans. Bevor jedoch am kommenden Wochenende die Senioren um den Cup spielen, findet am heutigen Freitag eine ursprünglich als Geburtstagsfeier gedachte Veranstaltung ihre Fortsetzung. Im vergangenen Jahr feierte die Jugendspielgemeinschaft Nordschaumburg ihr fünfjähriges Jubiläum, welches mit einem Turnier für A-Junioren gefeiert wurde. Das Turnier kam bei Fans und Mannschaften so gut an, dass es jetzt zur Zweitauflage kommt. Als Gastgeber empfängt die JSG Nordschaumburg hochkarätige Gegner. Mit der TSV Burgdorf (Regionalliga) sowie dem TSV Barsinghausen und Eintracht Hildesheim (beide Oberliga) bekommt es der Landesliga-Meister der vergangenen Saison mit schweren Brocken zu tun. Sportlich ist dasTurnier also sehr hoch angesiedelt, die JSG mit ihrem Coach Andrej Antonewitsch hat die schwere Aufgabe vor sich, gegen die hochklassigen Gegner eine gute Leistung abzuliefern.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt