weather-image
17°
Erster Nachtragshaushalt des Jahres senkt Defizit um mehr als 700 000 Euro / Gewerbesteuerplus

Sparbemühungen tragen erste Früchte

Von Marc Fügmann

Bad Münder. Wenn Gemeinden einen Nachtragsetat verabschieden, geschieht dies üblicherweise, weil überplanmäßig Geld ausgegeben werden soll. In Bad Münder ist das in diesem Jahr anders: Das dem Finanzausschuss jetzt von Kämmerer Marcus Westphal vorgelegte Papier senkt das Defizit im Haushalt 2010 unterm Strich um 708 000 auf „nur noch“ 3,45 Millionen Euro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt