weather-image
23°

Soundmix in Bad Münder: Auftakt mit „Cowhouse Project“

BAD MÜNDER. Endlich wieder warm und trocken, endlich wieder Soundmix im Kurpark – das dachten sich wohl viele Münderaner und machten sich am Donnerstagabend auf den Weg in den Landschaftspark. Rund 250 Besucher standen oder saßen vor der Konzertmuschel, um den Auftakt der Konzertreihe zu feiern.

Soundmix-Auftakt: Cowhouse-Project sind die ersten Gäste in der Kurmuschel. Der Auftakt der dreiteiligen Konzertreihe: Mit 250 Besuchern gelungen. Foto: Werner

Autor

Monika Werner Reporterin

Den Anfang machten die Schaumburger Musiker „Cowhouse Project“. Die folkigen Balladen und die lateinamerikanischen Bossa-Songs passten wunderbar zur entspannten Sommerabend-Atmosphäre in der Kurstadt. Die warme Stimme von Bettina Wenthe und der Klang der Akustikgitarren von Felicitas Kopka und Matthias Wenthe entführten die Besucher an ferne Strände oder in die schottischen Highlands.

Dazu die Rhythmen, die Dirk Fliegers mit seinem „Schlagzeug“ zaubert, das eigentlich eine Zusammenstellung sämtlicher vorstellbarer Rhythmusinstrumente wie Bongos, Schellen, Becken, Rasseln und vieles mehr ist. Selbst ein Elfenglöckchen findet sich in seinem Repertoire. Obgleich diese Elfe auch, wie Wenthe charmant moderierte, ein bisschen beim entsprechenden Song stolperte.

Abgerundet wurde der Sound durch die satten Vibraphonklänge, für die Jens Lüpke verantwortlich ist. Kaum zu glauben, dass es sich bei den fünf Künstlern lediglich um Hobbymusiker handelt, die einst auf einer Geburtstagsfeier zusammengefunden haben. Zudem leben zwei von ihnen in Berlin, die übrigen im Schaumburger Land und dennoch finden sie die Zeit, um gemeinsam zu musizieren.

In Bad Münder erhielten sie auf jeden Fall viel Applaus von den Zuhörern. Viele Besucher, beispielweise Ulrike Behnsen und ihre Freunde, waren einfach gekommen, weil „etwas los ist in Bad Münder“. Auch sie meinten im Anschluss: „Es ist eigentlich nicht unsere Musik, aber man kann sie gut hören.“

Genau das macht vielleicht die Reihe „Soundmix“ aus: Die Münderaner kommen zusammen, genießen die kalten Getränke, treffen Freunde und Bekannte und lauschen der guten Musik. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, so wie an diesem lauen Donnerstagabend im Juli, dann kann das Leben in der Kurstadt kaum schöner sein.

Der nächste Soundmix ist am Donnerstag, 3. August um 20 Uhr. Dann gibt’s Blues-Rock mit „Schpunk“.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt