weather-image
20°

Sorge um die großen Beitragszahler

Bad Münder. Mit einer neuen Führungsspitze will die Wirtschaftsvereinigung spätestens Anfang nächsten Jahres ihr Siechtum überwinden. Vorrangige Aufgabe des künftigen Vorstands wird es sein, ein Auseinanderbrechen der Gemeinschaft zu verhindern.

270_008_6747436_lkbm209_2111_collage_wirtschaft1.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt