weather-image
Nikolausfeier der Kindergruppe Sülbeck: In 100 Jahren werden Barthaare zu Gold / Kein Limo-Double zu Gast

„Sonst lasse ich Dich nicht mehr hinaus“

Sülbeck (gus). Volles Haus bei der Nikolausfeier der evangelischen Kindergruppe Sülbeck: Da ließ es sich sogar der Nikolaus nicht nehmen, ins Gemeindehaus zu kommen und die Jungen und Mädchen zu beschenken.

270_008_5045708_Ni3_Nikolaus_0812.jpg

Auch wenn das Lied „Zumba, Zumba“ das unbestrittene Lieblingslied zahlreicher Kinder war, gelang es Diakonin Christine Lange dennoch, die Gruppe davon zu überzeugen, dass es clever wäre, den Nikolaus mit den Zeilen „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus, ziehst wieder von Haus zu Haus“ herbeizusingen.

Im zweiten Anlauf klappte es: Mit langem Rauschebart und knallrotem Mantel klopfte der Nikolaus an die Tür. Der echte Nikolaus, wie Lange betonte, nicht irgendein von Limonadeherstellern ausstaffiertes Double. Ob der Sülbecker Geschenkebringer tatsächlich echt war, stellt sich indes erst in 100 Jahren heraus. Denn der Mann mit dem roten Mantel zupfte sich Haare aus dem Bart und verteilte sie mit dem Versprechen: Wenn man die Haare 100 Jahre lang aufbewahrt, wird pures Gold daraus. Daraufhin riss ein Mädchen gleich ein ganzes Büschel heraus.

Einen prall gefüllten Sack mit Geschenken hatte der Nikolaus auch dabei. Doch bevor er die Mitbringsel verteilte, mussten die Kinder erst einmal Verse vortragen. Die Lieblingszeilen des Gastes entstammten dem Gedicht „Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen“.

Den Vortrag eines anderen Mädchens lobte der Nikolaus ebenfalls. „Lieber, guter Nikolaus, komm und pack Deine Tasche aus, sonst lasse ich Dich nicht mehr hinaus“, lautete die unmissverständliche Forderung. „Es ist gut, wenn man mich daran erinnert, dass ich noch weiter muss“, sagte der Nikolaus. Und prompt packte er seine Tasche aus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt