weather-image

Sohn vergisst Schlüssel und bricht ein

Lauenau (fox). "In ein Haus an der Königsbreite in Lauenau wird gerade einge brochen. Ein Täter ist durch ein Kellerfenster eingestiegen. Die Familie ist auf einer Feier und definitiv nicht zu Hause!", das hat ein Anrufer der Polizei in Bad Nenndorf am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr mitgeteilt.

Mit diesen Informationen haben sich Beamte aus Bad Nenndorf, Bad Münder und Stadthagen auf den Weg zu der Adresse gemacht, wie das Kommissariat schreibt. Am Tatort stellten die Polizisten schnell eine offene Kellertür fest, "kurz darauf war der Täter gestellt", so die Polizei. Es handelte sich bei dem "Einbrecher" um den Sohn der Familie, der seinen Schlüsselvergessen und den unkonventionellen Weg ins Haus gewählt hatte. Die Polizei in Bad Nenndorf dankt ausdrücklich den Nachbarn, die durch ihr aufmerksames Verhalten das schnelle Handeln der Polizei erst ermöglicht haben. "So ein Verhalten ist leider seltener geworden und verdient daher den Titel, vorbildlich zu sein - schließlich ist es nicht immer der Sohn des Hauses", lobt der Kriminalermittlungsdienst.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt