weather-image
Kindergarten erhält neue Spielgeräte / Sand wird ausgetauscht

Sogar Opa hilft: Jetzt steht ein Kletterturm mit Hängebrücke

Vehlen (sig). Was geschieht, wenn Spielgeräte morsch werden und nicht mehr ihre Funktion erfüllen? Sie werden abgebaut und durch neue ersetzt. Susanne Kuhlmann, die Leiterin des Vehlener Kindergartens, hat diese Entscheidung in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung gefällt.

Hier wird der Kletterturm aufgebaut. Und zumindest ein Kind will

Beide Seiten sind sich klar darüber, dass Sicherheit oberstes Gebot ist. Die Stadt gab grünes Licht für die Beschaffung eines Kletterturms mit Hängebrücke, von zwei Reckstangen und einer Doppelschaukel. Zu einer großen Gemeinschaftsaktion entwickelten sich der Abbau der alten Geräte und die Installation der neuen. Der Kindergarten bekam dabei Unterstützung durch Väter und Großväter sowie durch Mitglieder der Feuerwehr. Der städtische Bauhof übernahm das Ausheben des Spielplatzes. Der alte Sand wurde durch neuen ersetzt. Alle Geräte sind fest in den Boden einbetoniert worden, damit ein größtes Maß an Sicherheit gegeben ist.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt