weather-image
Siedlergemeinschaft Bückeburg ärgert sich über Schmutzfinken / Vorstandswahlen

"So viel Müll - mir fehlen die Worte"

Kurz vor der Wahl zeichneten Kornelia Müller und Günter Sieker, Vorsitzender der Kreisgruppe Schaumburg-Hameln, den Vorstand und verdiente Mitglieder für ehrenamtliche Arbeit aus. Foto: mig Bückeburg (mig). "Mir fehlen jedes Jahr wieder die Worte": Kornelia Müller, Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Bückeburg, machte anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins auf die katastrophalen Zustände im Grüngürtel der Stadt aufmerksam. Im Rahmen der Versammlung wurden außerdem Vorstandswahlen abgehalten.

0000445670-gross.jpg

Schon im vergangenen Jahr hatten "Schmutzfinken" den Siedlern das Leben schwer gemacht. Kurz nachdem Mitglieder den Grüngürtel ausgemistet hatten, waren wieder Bänke herausgerissen und Unrat überall verteilt worden. "Wenn sich die Siedler und der Bauhof nicht um den Grüngürtel kümmern würden, würde er ganz und gar vermüllen", machte die Vorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht deutlich. Auch bei der Aktion in diesem Jahr kommen die Siedler nicht mit leeren Säcken nach Hause: "Ich habe schon so viel Müll gesehen, das schlägt dem Fass den Boden aus", ärgerte sich Kornelia Müller. Im Rahmen ihres Jahresberichts hielt die Vorsitzende dann Rückschau auf die Höhepunkte der vergangenen Monate. Im Juli wurde ein großes Grillfest veranstaltet und anstelle der zerstörten Merktafel ein Findling aufgestellt. Ebenfalls gute Erinnerungen hat die Vorsitzende an eine Reise zum Kloster Corvey und an das Adventskaffeetrinken. Weniger schön endete das Anpflanzen mehrerer Bäume. Unbekannte zerstörten kurz nach demEinsetzen die Rinde. Erfreulich dagegen, dass die Siedlergemeinschaft Bückeburg eine Beitragserhöhung des Landesverbands nicht an die Mitglieder weitergibt - "auch weil der Vorstand beispielsweise auf Spritkosten verzichtet", verdeutlichte Müller und bat um verstärkte Mitgliederwerbung. Günter Sieker, Vorsitzender der Kreisgruppe Schaumburg-Hameln und stellvertretender Landesvorsitzender für den Regional-Bezirk Hannover, bat in seinem Grußwort um Verständnis für die Erhöhung der Pauschale. "Alles wird teurer, es mussten sogar schon Rücklagen angegriffen werden", betonte er. Außerdem gab Sieker eine Namensänderung bekannt. Der Landesverband heißt ab sofort "Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.". Ebenfalls im Rahmen der Versammlung wurde ein neuer Vorstand bestimmt. Kornelia Müller wurde einstimmig wiedergewählt, das gleiche gilt für Ewald Waltemathe und Rolf Kölsch (beide Stellvertreter), Monika Wolf (Schriftführerin) und Gerhard Tünnemann (Kassierer).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt