×

So sieht der Schnee-Notfall-Fahrplan der Öffis aus

Am Donnerstagmorgen starten die Öffis nach den Winterausfällen der Busse mit einem Notfallplan den Betrieb neu.

Das Problem für die Öffis: Vor allem Nebenstraßen seien noch nicht befahrbar - außerdem seien viele Haltestellen "vollständig unter Schnee begraben", ein Ein- und Ausstieg nicht möglich. Zumindest die die Hauptrouten sollen aber wieder bedient werden. Fahrgäste sollten besonders an schwer erreichbaren Haltestellen "durch Winken auf sich aufmerksam machen, damit das Fahrpersonal Sie früh genug als Fahrgast erkennt", bitten die Öffis.

Der Winternotfahrplan beinhaltet in Hameln eine stündliche Bedienung auf den Stadtlinien 1, 3, 4 und 5, allerdings nur in Teilabschnitten oder auf geänderten Linienwegen.

Auf den Regionalbuslinien 10, 20, 30, 40, 50 ist eine Bedienung der jeweiligen Grundzentren wie Bad Münder oder die größeren Orte gewährleistet. "Leider sind nicht alle Strecken bedienbar, vor allem im ländlichen Bereich sowie in der Stadt Bad Pyrmont gibt es erhebliche Einschränkungen im Streckennetz", teilen die Öffis mit. Die RBB-Linien 520 + 521 fallen am Donnerstag und Freitag komplett aus.

Den kompletten Fahrplan bis Ende der Woche gibt es hier zum Download.

Und hier der Link für den Stadtverkehr Hameln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt