weather-image

So lief die Supercup-Quali

Zum Start der neuen Supercup-Saison setzten die Landesligakicker der SSG Halvestorf mit dem TBH-Cup-Sieg gleich ein Ausrufezeichen. Das Team von Milan Rukavina gewann das vereinsinterne Finale mit 4:2 gegen eine Auswahl ehemaliger Piepenbuschkicker. Dritter wurde der TSV Klein Berkel mit einem 5:2-Sieg im kleinen Finale gegen den VfB Hemeringen, der trotz dieser Niederlage einen sehr starken Eindruck hinterließ. Zwischen Weihnachten und Neujahr veranstaltete WTW Wallensen erstmals die Humboldt-Trophy, die den Volksbank-Benze-Cup als Qualifikationsturnier ablöste. Glücklicher Sieger am Ende war der TSV Klein Berkel mit einem 3:0 ...

Halvestorfs Kapitän Josef Selensky mit Siegerpokal.  Foto: nls

Zum Start der neuen Supercup-Saison setzten die Landesligakicker der SSG Halvestorf mit dem TBH-Cup-Sieg gleich ein Ausrufezeichen. Das Team von Milan Rukavina gewann das vereinsinterne Finale mit 4:2 gegen eine Auswahl ehemaliger Piepenbuschkicker. Dritter wurde der TSV Klein Berkel mit einem 5:2-Sieg im kleinen Finale gegen den VfB Hemeringen, der trotz dieser Niederlage einen sehr starken Eindruck hinterließ.

Zwischen Weihnachten und Neujahr veranstaltete WTW Wallensen erstmals die Humboldt-Trophy, die den Volksbank-Benze-Cup als Qualifikationsturnier ablöste. Glücklicher Sieger am Ende war der TSV Klein Berkel mit einem 3:0 im Finale gegen den HSC BW Tündern. Damit hatte das Team den Supercup-Startplatz sicher. Ein starkes Turnier spielte auch der TSV Bisperode, der im kleinen Finale das Ostkreisderby mit 4:0 gegen WTW Wallensen gewann.

Nach der Silvesterparty konnten unsere Kicker nicht ausschlafen, denn bereits Neujahr ging es beim Volksbank-Hoppe-Cup weiter. Hier standen am Ende nicht die Favoriten auf dem Siegertreppchen, sondern drei Kreisligisten. Im Finale setzte sich die SG Hameln 74 mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen Tünderns Reserve durch. Dritter wurde der TSV Grohnde, der sich im Neunmeterschießen mit 2:1 gegen Halvestorf durchsetzen konnte. Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet.

Auch beim SSK-Cup in Afferde stand die SG 74 im Endspiel. Zum Turniersieg reichte es aber für den Hamelner Nordstadtklub diesmal nicht, weil der Favorit aus Halvestorf im Endspiel nichts anbrennen ließ. Das Ergebnis: 2:0. Dritter wurde Bisperode. Der TSV setzte sich mit 2:1 gegen Klein Berkel durch, aber erst nach Neunmeterschießen.

Beim Volksbank-am-Ith-Cup triumphierte die TSG Emmerthal. WTW Wallensen musste sich im Endspiel zwar mit 5:6 geschlagen geben, die Enttäuschung hielt sich durch die vorzeitige Qualifikation für den Supercup aber in Grenzen. Bronze ging an die SSG Marienau.

Bei der Scap-Cup-Premiere wurde WTW Wallensen Turniersieger. Zweiter wurde die TSG Emmerthal, die im Endspiel mit 1:3 den Kürzeren zog. Platz drei ging beim Klein Berkeler Turnier an Tünderns Reserve. 

 

aro/dos



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt