weather-image
Warum Bodenengern ein Buswartehäuschen hat, das weit und breit einzigartig ist

So kam das Buswartehäuschen zu seinem Loch

Bodenengern. Vor gut zehn Jahren habe ich ja im Herrenhaus Bodenengern selbst gewohnt. Damals habe ich die große Mauer um das Haus gebaut. Sie ist 180 Meter lang und zwei Meter hoch - viel Arbeit war das. Danach habe ich eine Kopie das Schaumburger Wappen für den Eingang des Herrenhauses erstellt und noch das eine oder andere am Haus restauriert. Ich hatte also schon einiges gemacht, und die Dorfbewohnerhaben mitbekommen, dass dieser Steinmetz durchaus hart arbeiten kann und auch sein Handwerk versteht. Da haben sie mich dann gefragt, ob ich ihnen nicht ein schönes Buswartehäuschen bauen kann.

Einmalig im Lande: Das Buswartehäuschen in Bodenengern hat ein G

Autor:

Peter Lechelt


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt