weather-image

Sirenenalarm gilt Lkw-Havarie

Luhden (tw). Die Havarie eines 40-Tonners aus Antwerpen (Belgien) in der Autobahnauffahrt Bad Eilsen hat gestern die Ortsfeuerwehr Luhden auf den Plan gerufen; die Sirenen schrillten gegen 13.30 Uhr.

Nach Auskunft von Ortsbrandmeister Jürgen Diekmann war die Bremse in Höhe der hinteren Achse des Aufliegers heiß gelaufen. Daraufhin hatte der Fahrer, der Glas geladen hatte, die Wehr alarmiert. Die Luhdener kühlten sicherheitshalber mit Wasser. Feuer entstand nicht. Im Einsatz waren sieben Kameraden mit einem LF 8 und einem Rüstwagen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt