weather-image
22°

„Sing und Schwing“ wächst zu einem großen Orchester

EIMBECKHAUSEN. Im Stuhlmuseum wackeln jeden zweiten Dienstag die Stühle, dann kommt richtig Stimmung auf. So jedenfalls könnte man es beschreiben, wenn man beim Übungsabend der Frauengruppe der Chorgemeinschaft vorbeischaut. Denn wie der Name „Sing und Schwing“ beschreibt, so geht es locker, aber auch konzentriert zu.

Chorleiterin Maria Amberg begleitet die wachsende Sängergruppe am Klavier. Foto: Mensing

Autor

Gert Mensing Reporter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt