weather-image
30°
SG Haste beim Fünften MTV Celle

Siegesmund-Truppe will in die Spitzengruppe

Handball (hga). Die SG Hohnhorst-Haste muss in der Oberliga zum zweiten Auswärtsspiel in Folge beim MTV Post Eintracht Celle antreten. Nach dem 30:23-Erfolg beim TC Schöningen markiert die SG den Anfang des Mittelfeldes, vor sich die Spitzengruppe, und die ist in Reichweite.

Nach einer holprig verlaufenden Hinrunde scheint die SG genügend Selbstvertrauen zu haben, um weiter nach oben vorrücken zu wollen. Da ist die Begegnung gegen den Tabellenfünften aus Celle die Gelegenheit, um das Streben nach mehr mit einem Auswärtssieg zu verdeutlichen. "Wir müssen uns nicht verstecken und fahren mit berechtigten Hoffnungen in die Heide", erklärt SG-Coach Marc Siegesmund und fügt hinzu: "Mit einem Sieg wollen wir unserer Betreuerin Bärbel Koch zum 60. Geburtstag gratulieren." Am vergangenen Wochenende war der SG noch eine dreiwöchige Spielpause anzumerken. Das dürfte nun vorbei sein, in Celle darf die Suche nach der spielerischen Linie nicht lange dauern. Die Gastgeber haben einige Probleme durch verletzte Spieler, sind auf Grund des Heimvorteils dennoch leicht favorisiert. Das Thema Sicherheit wird eine große Rolle spielen, die Celler warten in der Abwehr auf Fehler der Gegner, um dann schnell eigene Angriffe vorzutragen. Das bedeutet für den SG-Angriff, Ruhe zu bewahren, nicht unbedingt nur auf Tempo zu setzen und vor allem den sicheren Abschluss zu suchen. Die SG-Abwehr muss ihrerseits versuchen, früh Zeichen zu setzen, den Gegner in den Zweikämpfen aggressiv annehmen. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare