weather-image
30°

Siegel für Glashütte Bad Münder: „Best Place to Learn“

BAD MÜNDER. Werkleiter Frank Lübbering ist sichtlich stolz. „Von 612 möglichen Punkten hat das Werk Bad Münder 578 erreicht und ist mit dem Prädikat Exzellent schon der zweite ausgezeichnete der insgesamt acht Ardagh-Standorte in Deutschland.“ Die Glashütte erhielt für seine Ausbildungsqualität jetzt eine Auszeichnung.

Gütesiegel im Kampf um die besten Köpfe: Die Ardagh-Glashütte in Bad Münder wurde jetzt mit dem Siegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet. Von links: Arbeitsagentur-Berufsberater Torben Pfeufer, Ardagh-Werkleiter Frank Lübbering, IHK-Geschäftsstelle

Autor

Christoph Huppert Reporter

Das Werk Bad Münder der Ardagh Group bietet vom Fachlageristen über Industriemechaniker und Elektroniker bis zum Verfahrensmechaniker Glas eine breite Palette von unterschiedlichen Ausbildungsberufen an. Derzeit sind zehn Auszubildende in der Glashütte tätig. Die dürfen sich freuen, ab sofort in einer mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ zertifizierten Ausbildungsstätte zu arbeiten.

Im Rahmen einer Qualitätsüberprüfung untersuchten die Experten von „Best Place to Learn“ verschiedene Bereiche des betrieblichen Ausbildungsprozesses. Neben dem Auswahlverfahren auch die betriebliche Integration, die Kompetenz der Ausbilder, die Ausbildungsergebnisse und die Lenkung sowie das Engagement der Auszubildenden innerhalb des Unternehmens. „Wir haben zudem drei Gruppen befragt“, so Niels Köstring von der AubiPlus Gmbh, die das deutschlandweite Gütesiegel entwickelt hat. Neben 22 Ausbildern wurden neun Azubis und neun Ehemalige befragt.

„Erstaunlich, dass es dabei eine Rückmeldung von 100 Prozent aller Befragten gab, normal sind um die 50 Prozent“, so der 36-Jährige. „Ein starkes Ergebnis“, meint auch Detlev Hahn, der Ausbilder der Verfahrensmechaniker Glastechnik.

Für Werkleiter Frank Lübbering ist die Identifikation mit dem Unternehmen entscheidend. Und für die bei der Auszeichnung anwesende IHK-Geschäftsstellenleiterin aus Hameln, Dr. Dorothea Schulz, ist das gute Ergebnis nicht nur eine „tolle Erfolgsgeschichte“, sondern auch ein Stück auf dem Weg zur Ausbildung „bestmöglicher Handlungskompetenz und Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen.“

Eine nützliche Arbeit, die Einbindung in reale Prozesse und vor allem Teamgeist seien von den Befragten als Faktoren genannt worden, zitierte Köstring aus den schriftlichen Rückmeldungen der Umfrage-Teilnehmer. „Wir suchen uns schon im Vorfeld jungen Nachwuchs aus, der eine hohe intrinsische Motivation hat und über die notwendigen Sekundärtugenden verfügt, denn Ausbildung hat bei Ardagh eine besondere Kultur“, stellt Werkleiter Lübbering klar. Eine Feststellung, die auch der Arbeitgeberberater der Arbeitsagentur in Hameln, Andreas Horch, beim Besuch im Werk nur bestätigen konnte.

„Best Place to Learn“ ist Deutschlands erstes Gütesiegel für die betriebliche Ausbildung. Die 2014 entwickelte Auszeichnung soll Betriebe dabei unterstützen, die berufliche Ausbildung junger Menschen zu verbessern und zugleich die Attraktivität der Ausbildungsbetriebe erhöhen. Initiatoren sind die Aubi-plus GmbH aus dem ostwestfälischen Hüllhorst, sowie die „Kibo Kommunikation“, ein Expertennetzwerk für Personalmarketing.

Als längst überfällige Antwort auf den Wandel des Ausbildungsmarktes sieht Kibo-Inhaber Dieter Sicking die Einführung des Gütesiegels. „Immer mehr Jugendliche entscheiden sich heute für ein Studium. Die klassische betriebliche Ausbildung ist bei den guten Schülern nicht mehr so gefragt“, klagt der Unternehmer. Gleichzeitig passten die schwächeren Bewerber immer weniger zu den gestiegenen Anforderungen der Betriebe. Hierauf müsse das Duale System mit einer Qualitätsoffensive reagieren. „Seit Einführung des Siegels sind 67 Unternehmen ausgezeichnet worden“, so AubiPlus-Chef Heiko Köstring. Das Verfahren unterstützt die Unternehmen dabei, wichtige Weichen für die Ausbildungspraxis zu stellen. Zugleich erhalten die Betriebe mit dem Gütesiegel ein Aushängeschild im Wettbewerb um die besten Kräfte.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare