×
Annette Wunsch, Alexandre Pelichet und Polina Lubchanskaya mit „Blaubart kauft Gift“ im Schaafstall

Sieben höchst vergnügliche Morde

Egestorf. Manchmal fehlen einem einfach die Worte. „Sei sparsam mit Superlativen“ riet mir einst ein erfahrender Kulturjournalist. „Gerade im Lokalen entwertet inflationäres Lob das wirklich Gute.“ Genau das ist mein Problem. Denn beim Egestorfer „Schaafstall“ sind alle Superlative schon verbraucht. Genial, mitreißend, begeisternd, Sternstunde, Jahreshöhepunkt… und dann kommt das Ensemble „Menage à Trois“.

Autor:

VON CHRISTOPH HUPPERT
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt