×
TuS Kleefeld stößt in die offene Wunde

Sieben auf einen Streich gegen den VfL Bückeburg

Frauenfußball (pm). Alle Serien halten beim VfL Bückeburg. Das Schlusslicht der Bezirksoberliga hat im sechsten Saisonspiel zum sechsten Mal verloren und steht ohne Punkt am Tabellenende. Aber auch das Verletzungspech bleibt dem Team von Trainer Michael Prawitt ununterbrochen treu. Zwar kehrte Torfrau Katharina Bialata beim 0:7 gegen den TuS Kleefeld zumindest für eine Hälfte in den Kasten zurück. Da aber mit Nina Schlupp erneut eine Stammspielerin erkrankt ausfiel, standen nach Bialatas berufsbedingtem Ausscheiden zur Pause wieder nur zehn VfLerinnen auf dem Feld.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt