×
Ton Steine Scherben am 30. September im Capitol

Sie touren wieder

Bereits 1970 gegründet, vermittelte die Band „Ton Steine Scherben“ die Sehnsucht nach Freiheit, provozierte die Lust auf Revolution und gab Mut zu Neuem. Oberprovokateur und Chef Rio Reiser machte die Formation, vor allem in Berlin, zur führenden Formation der Subkultur-Bands. Mit „Warum geht es mir so dreckig?“ veröffentlichte man 1971 die erste LP, in der das Wirtschaftswunder kritisiert, die Monotonie des Alltags beklagt, aber auch auf neue Perspektiven hinwiesen wurde. Zeitweise umfasste die Gruppe 16 Mitglieder, die oft in Samt und Seide auftraten und Glitter bei den Konzerten verstreuten. Von 1970 bis zur vorläufigen Auflösung (1985) gab es immer wieder Umbesetzungen bei den „Scherben“ – der Kern aber blieb immer das Songwriter-Duo Reiser und Lanrue, aus deren Federn Klassiker wie „Keine Macht für Niemand“, „Halt dich an deiner Liebe fest“ oder „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ stammen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt