×
Literaturfest im Landschaftspark Aqua Magica wird vom 27. bis 30. August gefeiert

Sie sind so süß wie Schokolade – die Poetischen Quellen sprudeln wieder

Ostwestfalen-Lippe (mh). Die Besucher kommen schon im Vorfeld auf den Geschmack. Denn Zitate von Georges-Arthur Goldschmidt, Cécile Wajsbrot, Kurt Drawert, Mirko Bonné, Soazig Aaron, Adriaan van Dis, Marcel Proust und Michel de Montaigne schmücken die bereits 6. Edition der Zitatschokoladen im Vorfeld zum 8. Internationalen Literaturfest Poetische Quellen 2009. Mit den Farben blau-weiß-rot weisen sie auf das Literaturland Frankreich als eines der Schwerpunktthemen der diesjährigen Poetischen Quellen hin, die vom 27. bis 30. August wiederum am letzten vollen Augustwochenende im Landschafts- und Kulturpark Aqua Magica von Bad Oeynhausen & Löhne stattfinden. Feinste Zitate umhüllen dabei „feinste Schokolade“ und regen auf hintersinnige Art zum Nachdenken und sicher hin und wieder auch zum Nachlesen in dem Buch an, aus dem das Zitat stammt. Schlemmen und stöbern könnte das Motto eigentlich auch lauten.

Zum Thema Literaturland Frankreich belegt das Zitat des französischen Großautors und Übersetzers Georges-Arthur Goldschmidt die immer noch vorhandene trotzige Aufgeklärtheit des französischen Bürgertums: „Ich bin nicht, was ihr aus mir macht, was ihr aus mir macht, bestätigt mir nur, dass ich nicht bin, was ihr wollt.“ Das zweite Thema – Leben und Schreiben – findet seinen knappen Ausdruck im Zitat des deutschen Autors Kurt Drawert: „Der Staat endet, wo die Liebe beginnt.“

Worte über Worte gibt es beim ostwestfälischen Literaturfest genug. Die Aktualität der Poetischen Quellen zeigt sich in diesem Jahr erstmals daran, dass zwar nicht das Zitat, wohl aber die Quelle des Zitats einer Autorin überholt ist: „– Sie verlieren den Faden. – Vielleicht. Ich spreche vom Leben.“ So lautet das Zitat aus dem Buch „Aus der Nacht“ der deutschsprechenden französischen Autorin Cécile Wajsbrot. Ein Buch, das ursprünglich vorgestellt werden sollte. Auf der Leipziger Buchmesse hat sich dann ergeben, dass Ende August ein neuer Erzählband mit dem Titel „Nocturnes. Geschichten vom Meer“ erscheinen wird, den Cécile Wajsbrot nun als deutschlandweite Premiere erstmals bei den Poetischen Quellen vorstellen wird.

Totgesagte leben länger beim Literaturfest

Zwei Zitate aus der 6. Edition der Zitatschokolade stammen von bereits verstorbenen französischen Autoren: Marcel Proust und Michel de Montaigne. Zu beiden wird es im Aqua Magica Park Veranstaltungen geben. So wird der junge deutsche Autor Jochen Schmidt sein ursprünglich aus einem Internet-Blog entstandenes Buch „Schmidt liest Proust“ präsentieren, das die Frankfurter Rundschau als „abgefahrenste Neuerscheinung“ des Bücherherbstes 2008 bezeichnete, die gleichzeitig dazu verführt, Proust wieder oder nochmals zu lesen.

Schließlich wird der Übersetzer der ersten modernen deutschen Gesamtübersetzung der Essais von Michel de Montaigne, Mathias Greffrath, zusammen mit dem F.A.Z.-Redakteur Nils Minkmar durch die espritversprühenden Gedankenwelten von Montaigne wandern und über die Aktualität von Montaignes und nicht zuletzt auch unser aller Lust am Leben sprechen.

Es kommt beim ostwestfälischen Literaturfest somit zu Neu- und Wiederentdeckungen, und zwar nicht nur von Büchern, Werken und Autoren, sondern es kommen auch wieder Menschen zusammen, die mit dem Zitat von Michel de Montaigne sagen können: „… ich erkenne die mir sympathischen Leute schon daran, wie sie schweigen und wie sie

lächeln, …“

Das komplette Programm der Poetischen Quellen gibt es im Internet auf www.dewezet.de .

Das Programm

Donnerstag, 27. August 2009 19.30 Uhr

Offizielle Eröffnung

des 8. Internationalen Literaturfestes „Poetische Quellen 2009“

20.05 Uhr DIE AUTORENBEGEGNUNG

Die Faust im Mund oder Wie das Leben zur Sprache kommt

Georges-Arthur Goldschmidt im Gespräch mit Arnold Stadler

Moderation: Jürgen Keimer (Mitschnitt durch den WDR 5)

Freitag, 28. August 2009 Ort der Veranstaltungen an diesem Abend:

Ev. Auferstehungskirche Bad Oeynhausen-Innenstadt

Ostkorso, D-32545 Bad Oeynhausen

19.30 Uhr AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Die Göttliche Komödie Markus Vallazza – Das Radierwerk

Einführung in die Ausstellung: Anja Brandt, M.A.

20.15 Uhr DIE AUTORENBEGEGNUNG

Die Göttliche Komödie des Menschlich-Allzumenschlichen

Urs Widmer trifft Markus Vallazza Moderation: Jürgen Keimer

Samstag, 29. August 2009

13.30 Uhr Frankreich I

Mirko Bonné – Wie wir verschwinden 14.30 Uhr

Leben und Schreiben I

Dorothea Dieckmann – Termini (Deutschlandweite Erstvorstellung!)

15.30 Uhr

Frankreich II Jochen Schmidt – Schmidt liest Proust

16.30 Uhr

Leben und Schreiben II Dagmar Leupold - Die Helligkeit der Nacht

(Deutschlandweite Erstvorstellung!) 18.00 Uhr

Das Tischgespräch I

Der Schlüsselroman des europäischen 20. Jahrhunderts

Hédi Kaddour präsentiert sein Romanwerk Waltenberg

Lesung aus dem Roman: Johannes-Paul Kindler (Deutschlandweite Erstvorstellung!)

Moderation: Jürgen Keimer

20.00 Uhr DIE AUTORENBEGEGNUNG

Paris – Wien: Lebensbeschreibungen zwischen Wien und Donau

Georg Stefan Troller trifft Robert Schindel Moderation: Jürgen Keimer

22.15 Uhr

EUROPÄISCHE KRIMI-ZONEN

Georges Simenon – „Kommissar Maigret: Tatort Paris“

Tilman Spreckelsen (F.A.Z.-Kolumnist der Maigret-Gesamtausgabe),

Friedhelm Ptok (Schauspieler und Sprecher der Maigret-Krimis) und

Jürgen Keimer (Moderation)

präsentieren den erfolgreichsten Kommissars in der Literatur zu seinem 80. Geburtstag

und anlässlich der neuen Gesamtausgabe aller 75. Maigret-Krimis

Sonntag, 30. August 2009

10.00 Uhr LITERATURGOTTESDIENST

Lebensbücher: Voltaire – Candide oder Der Optimismus

11.30 Uhr DAS SONNTAGSGESPRÄCH

Deutschland vor der Wahl: Über Wert und Wirklichkeit der Demokratie

Mit: Robert Misik, Pascale Hugues, Hubertus Knabe, Wolfgang Storz

Moderation: Jürgen Keimer

14.00 Uhr Frankreich III

Pascale Hugues – Marthe und Mathilde.

Eine Familie zwischen Frankreich und Deutschland

15.00 Uhr Leben und Schreiben II

Kurt Drawert – Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte

16.00 Uhr Frankreich IV

Cécile Wajsbrot – Nocturnes. Geschichten vom Meer

(Deutschlandweite Erstvorstellung!) 17.00 Uhr

DAS TISCHGESPRÄCH II

Montaigne heute – Vom Leben in Zwischenzeiten

Mathias Greffrath im Gespräch mit Nils Minkmar

Moderation: Jürgen Keimer

19.00 Uhr DAS AUTORENPORTRÄT

Die Sterne von Paris und andere literarische wie kulinarische Spezialitäten

Denis Scheck stellt Iwdal Jones kulinarischen Abenteuerroman

und weitere „druckfrische“ Bücher vor

(Deutschlandweite Erstvorstellung!) Moderation: Jürgen Keimer




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt