weather-image
Frida Gold am 18. November im Capitol

Sie sehen goldenen Zeiten entgegen

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, heißt ein Sprichwort – das bei Frida Gold jedoch nicht zutrifft, denn insbesondere die Frontfrau Alina Süggeler gilt als ungeschliffener Rohdiamant in der deutschen Musikszene. Bereits 2008 wurde die Band um die charismatische Sängerin aus der Taufe gehoben, die erste Single der Ruhrpott-Kombo „Zeig mir wie du tanzt“ untermalt den Werbespot zum Mobilfunkangebot MTV Mobile des Musiksenders MTV und erscheint am 25. Juni 2010 zunächst als digitaler Download. Einen Monat später nach Veröffentlichung auf CD konnte sich der Song in den deutschen und österreichischen Charts platzieren. Genügend Live-Erfahrungen sammelte die Formation als Gastmusiker bei Auftritten von Bosse, Mando Diao, Revolverheld und Kylie Minogue. Am 15. April dieses Jahres wurde das Album „Juwel“ veröffentlicht, die vierte Single-Auskopplung „Unsere Liebe ist aus Gold“ erschien am 30. September. Mit diesem Song nahm Frida Gold für ihr Heimatland Nordrhein-Westfalen am 29. September am Bundesvision Song Contest in Köln teil und belegte den 7. Platz.

270_008_4957682_FRIDA_GOLD.jpg

Beginn: 20 Uhr. Karten: NDZ 05041/78910.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt