×
13. Pro-Cent-Schwimmen in Coppenbrügge / Strecke von Hamburg nach Stuttgart im Schwimmbad zurückgelegt

Sie schwammen für den historischen Mähdrescher

Coppenbrügge. „Schwimm, soweit du kannst! Für einen guten Zweck!“ Dieses Motto haben sich beim 13. Pro-Cent-Schwimmen, organisiert von der DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge e. V., 183 Teilnehmer aus 27 Vereinen zu Herzen genommen. Die Schwimmer und Aquajogger legten im beheizten Freibad Coppenbrügge in acht Stunden insgesamt 25 178 Bahnen umgerechnet 629 450 Meter zurück. Dies entspricht in etwa der Strecke von Hamburg nach Stuttgart. Mit dieser beeindruckenden Leistung wurde ein Spendenbetrag in Höhe von 2605 Euro erschwommen, den der Verein Historische Landtechnik Bisperode von Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka und Ralph Poß von der Sparkasse Weserbergland überreicht bekam. Der Verein möchte von dem Geld einen historischen Mähdrescher erwerben und somit die umfangreiche Sammlung historischer Landtechnik vergrößern, die die Teilnehmer während der Schwimmpausen auf der Liegewiese des Freibads besichtigen konnten. Die Spendensumme wurde vom Hauptsponsor, der Sparkasse Weserbergland, sowie weiteren 40 Sponsoren aus dem Flecken Coppenbrügge bereitgestellt.

Sowohl die erreichte Gesamtstrecke als auch die Spendensumme stellen eine Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr dar, sodass der 1. Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge, Thomas Ende, mit dem Ergebnis sehr zufrieden war: „Es ist unglaublich, was die Teilnehmer trotz des mäßigen Wetters geleistet haben.“ Dass Schwimmen eine sehr fordernde Sportart sein kann, zeigte Stefan Schlichte, der mit 27 000 Metern die längste Strecke des Tages zurücklegte und die Männerwertung vor Lars Bergmann mit 11 500 Metern und Dirk Becker mit 10 700 Metern gewann. Bei den Frauen belegte Silke Bastian mit 15 000 Metern den ersten Platz. Den zweiten Platz konnte Annika Becker mit 11 550 Metern vor Susanne Wilkens mit 10 100 Metern erreichen.

Bei den Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren schwammen Hendrik Mey und Marcel Tost jeweils 7000 Meter. Knapp dahinter lag Eric Becker mit 6500 Metern. In der weiblichen Altersklasse absolvierten Jonica Dithmar 10 000 Meter, Jana Henseleit 7000 Meter und Joann Jäkel 6600 Meter. Auch die Kinder zeigten starke Schwimmleistungen. In der Altersklasse 11 bis 13 Jahre legte bei den Jungen Leon Quiring 4350 Meter, Nik Mücke 4000 Meter und Thorbjörn Grimme 3550 Meter zurück. Bei den Mädchen schwammen Anna Kladen 8150 Meter, Dana Drebing 7600 Meter und Benita Bastian 7500 Meter. In der Altersklasse 9 bis 10 Jahre absolvierten Marlon Lukas 6850 Meter, Phil Krusche 5200 Meter und Bengt Bartold 1350 Meter. Auf den ersten drei Plätzen bei den Mädchen positionierten sich Leni Annalia Dylinger mit 3850 Metern, Amelie Eickstädt mit 3750 Metern und Lina Ritter mit 2850 Metern.

Die jüngsten Kinder im Starterfeld zeigten ebenfalls tolle Leistungen. Marek Lukas legte 4650 Meter im Wasser zurück. Auf ihn folgten Max Drummer mit 3800 Metern und Tim Becker mit 3500 Metern sowie Sophie Oberheide mit 2650 Metern, Charleen Lange mit 2220 Metern und Mimi Luise Paulmann mit 1500 Metern bei den Mädchen. Am Ende der Veranstaltung loste Ralph Poß aus allen teilnehmenden Vereinen den begünstigten für 2015 aus. Das 14. Pro-Cent-Schwimmen wird im nächsten Jahr zugunsten der Freiwilligen Feuerwehr Hohnsen, die natürlich auf eine noch höhere Schwimm- und Spendenleistung hofft, stattfinden. Die DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge und der Verein Historische Landtechnik Bisperode danken allen Helfern und Sponsoren sowie den Schwimmern für die hervorragende Leistung.

Stefan Schlichte schwamm 27 Kilometer.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt