weather-image
25°
Vor Gericht: Staatsanwalt fordert zehneinhalb Jahre Haft, Verteidiger Freispruch / Heute Urteil

"Sie hatte Angst und Panik, sie war nackt"

Bückeburg (ly). Wenn es nach Staatsanwalt Dr. Malte Rabe von Kühlewein geht, hat der Angeklagte im Würger-Prozess die längste Zeit in Freiheit verbracht. "Er ist eine tickende Zeitbombe", erklärte Rabe von Kühlewein gestern vor dem Bückeburger Schwurgericht und forderte zehneinhalb Jahre Haft wegen Totschlags.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt