×
Ökumenischer Gottesdienst mit der Verkehrswacht

Sicher im Straßenverkehr

HAMELN. „Schön, dass heute so ein grauer Tag ist“, meinte das Team vom ökumenischen Verkehrsgottesdienst in der Martin Luther Kirche.

Zum Thema „Sei ein Licht im Dunkeln – aber sei kein Blender“, hatte das Team – bestehend aus Mitgliedern der Verkehrswacht Stadt Hameln, der Nordstadtgemeinden Martin Luther, St. Elisabeth und der Baptisten und der Petri-Pauli Kirche Bad Münder, Lehrer der IGS und der Grundschule Hohes Feld und Mitarbeiter der Öffis und der Polizei – Aktionen geplant. Dunkel war es in der Kirche durch die Regenwolken. Schon vor Beginn des Gottesdienstes wurden die Besucher aufgefordert, in der dunklen Kirche die versteckten, reflektierenden Aufkleber zu suchen. Später wurden bei einer Modenschau auf die unterschiedliche Sichtbarkeit von dunkel gekleideten Personen und Personen mit Reflexionsmaterial aufmerksam gemacht. Wie wichtig es ist, als Fußgänger oder Radfahrer sichtbar zu sein aber auch die Gefahren des Blendens von anderen Verkehrsteilnehmern zu beachten, wurde mit einem Sketch deutlich und von der Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei Hameln erläutert.

Der Gottesdienst wurde musikalisch von der Klingelbeutelband der Martin Luther Kirche mitgestaltet. Schüler der IGS und Konfirmanden der Petri-Pauli Kirche sprachen Gebete.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt