weather-image

Severin befürchtet eine Packung

Handball (hoh). Mit einem Heimspiel verabschieden sich die Handballer der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf aus der Landesliga. Dabei steht für das abgeschlagene Schlusslicht gegen den souveränen Meister TS Großburgwedel noch einmal ein heißer Tanz auf dem Programm.

HSG-Trainer Ulf Serverin befürchtet eine harte Auseinandersetzung und eine weitere hohe Niederlage gegen den übermächtigen Gegner. Die TSG-Cracks fegten zuletzt den abstiegsgefährdeten MTV Rohrsen mit einer 36:18-Packung aus der Halle. "Da habe ich jetzt schon Angst vor", meint Severin. Vor allem müssen die Weserstädterdie brandgefährlichen TS-Werfer Jan Krüger und Peter Muschelknautz ausschalten. Das Hauptaugenmerk gilt aber dem ehemaligen tunesischen Nationalspieler Naoufel Fathallah. Ein Profi der Extraklasse. Anwurf: Sonnabend, 18.15 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt