weather-image
19°
Traditionsunternehmen Dr. Paul Lohmann stellt betrieblichen Umweltschutz in den Fokus

Senioren-Union informiert sich

Emmerthal. In der 4. Generation wird das Familienunternehmen heute geführt, so begrüßt nicht ohne Stolz Jürgen Lohmann, Geschäftsführer und Firmenchef, vor Beginn der Firmenbesichtigung und Führung die Besuchergruppe der Senioren-Union der CDU aus der Weserstadt. Gegründet wurde die Firma 1886 durch den Wissenschaftler Dr. Paul Lohmann. „Das zukunftsorientierte Stammwerk mit Sitz in Emmerthal und einer Produktionsstätte in Lüneburg liefern höchste Qualität für seine weltweiten Kunden im Bereich Nahrungsprodukte, Pharma, Kosmetik und Medizin“, so der Geschäftsführer weiter. Die hier produzierten Mineralsalze finden Anwendung in vielen Lebensmitteln, Getränken („Red Bull“), so die deutliche Ansage während des Firmenrundganges. Sie verhindern Mangelerscheinungen wie Eisen, Zink, Calcium und Magnesium, die für den körperlichen Aufbau von großer Wichtigkeit sind, ergänzt Lohmann. Mehr als 380 hoch qualifizierte Mitarbeiter sind im hiesigen Unternehmen tätig. Höchsten Stellenwert haben in der Firmenphilosophie Produktqualität, Weiterentwicklung der Produkte und Kundenzufriedenheit. Beeindruckend die Produktions- und Betriebshallen, die dem Besucher einen besonderen Hinweis auf Technik und Qualität vermitteln. Der betriebliche Umweltschutz stehe zentral im Fokus. Umweltverträgliche Verfahren, Produktionsabläufe, Weiterentwicklungen von Technologien bilden hierbei die Schwerpunkte. Das Vorhalten einer leistungsfähigen Kläranlage zur Behandlung anfallender Abwässer erfülle die gesetzlichen Bestimmungen, erklärt Jürgen Lohmann. Seit 1994 würden die Werke von den Gesundheitsbehörden überprüft und auch zertifiziert. Eindrucksvoll die Filmpräsentation über die heimische Firmenentwicklung und Produktpalette. Die im Unternehmen hergestellten Mineralsalze sind „mittendrin“ in vielen alltäglichen Produkten, sie stehen nur nicht immer als Hinweis auf der Verpackung drauf, bedauert der Firmenchef. Eine Aussage von Jürgen Lohmann ließ die Gäste aus Hameln ganz besonders aufhorchen. Die weiße Farbe des amerikanischen Präsidentensitzes, das „Weiße Haus“, beinhalte als „Zusatzstoff“ Produkte der Firma Lohmann aus Emmerthal. Ein deftiges Grünkohlessen in der Werkskantine rundete den Firmenbesuch ab. Seniorenvorsitzender Gerhard Paschwitz, der die Emmerthaler CDU-Politiker Rudolf Welzhofer und Rolf Keller als Mitbesucher begrüßen konnte, fasste als Fazit zusammen: „Das mittelständische Unternehmen, weltweit Marktführer in der Herstellung von Spezialsalzen, ist ein Vorzeige-Unternehmen, ein ,Leuchtturm‘ unserer Firmenlandschaft an der Weser, in Emmerthal und im Weserbergland.“

270_008_7803235_wvh_Lohmann_pr_1012.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt