weather-image
11°
Viele mündersche Einrichtungen haben Probleme bei Stellenbesetzung / Zu wenig Anerkennung

Seniorenheime spüren Fachkräftemangel

Bad Münder (lil). Die Menschen werden immer älter, der Bedarf an Fachkräften in der Altenpflege wächst. Um die wachsende Anzahl Bedürftiger zu versorgen, müsse aufgrund der abnehmenden Zahl junger Menschen jeder dritte Schulabgänger künftig in die Pflege gehen, weiß Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa). Inwiefern bekommen die Senioren- und Pflegeheime in Bad Münder den Fachkräftemangel zu spüren? Die NDZ hat nachgefragt.

270_008_5756985_lkbm_Altenpflege.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt