weather-image

Selbstverteidigung: Kinder sagen „Stopp“ und wehren sich

270_0900_15659_lkbm209_0110_Selbstverteidigung_2016_09_2.jpg

Autor:

VON GERT MENSING

Bereits zum zweiten Mal hatte die Kinderinitiative Nienstedt Deister (K.I.N.D.) für Grundschüler einen Kurs für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung angeboten. Erneut erfolgreich: 21 Jungen und Mädchen nahmen begeistert an dem Unterricht in der Turnhalle teil.

Mit Frank Henning vom Verein Sai-Fon aus Haßbergen hatte man einen erfahrenen Pädagogen und Kampfsportler als Kursleiter gewonnen. „Das erlernte Wissen kann man nur dauerhaft behalten, wenn man in längeren Abständen trainiert“, erklärt Henning. So wurden die sieben Übungseinheiten auf sieben Wochen aufgeteilt.

Christine Vesche als Organisatorin von K.I.N.D. freute sich, dass man wieder Unterstützung von der Grundschule bekam. So kamen auch Kinder aus Eimbeckhausen und Rohrsen. Alle hielten bis zum Kursende durch und konnten zum Abschluss ihren Eltern zeigen, was sie gelernt hatten.

Unter dem Motto „Stopp! Ich wehre mich“ gehörten zum vielseitigen Lernangebot der sichere Gang zur Schule, wie man sich bei Mobbing oder Fremden gegenüber verhalten soll. Im Mittelpunkt stand natürlich die körperliche Haltung, wenn man angegriffen wird. Geschult wurde aber auch das Verhalten, wenn andere Menschen angegriffen werden. Außerdem war der Umgang mit Hunden ein Baustein der Ausbildung.

Das Programm ist eine Ergänzung zu Gewaltpräventionsprojekten. In Rollenspielen wurden verschiedene Gefahrensituationen gezeigt, immer mit dem Ziel, mit dem richtigen Verhalten Situationen erfolgreich zu entschärfen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt