×

Selbstmord legt Bahnverkehr für Stunden lahm

Stadthagen (jl). Wegen der Selbsttötung eines jungen Mannes ist der Zugverkehr zwischen Minden und Hannover am Sonnabendnachmittag drei Stunden lang unterbrochen worden.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hat sich der tragische Zwischenfall im unmittelbaren Bereich des Gleises 3 im Stadthäger Bahnhof ereignet. Das Opfer wurde vom ICE Köln-Berlin erfasst, der nach Angaben von Augenzeugen mit etwa 800 Personen besetzt gewesen sein soll. Diese mussten während der rund dreistündigen polizeilichen Ermittlungen am Unfallort in den Waggons bleiben. Die Deutsche Bahn hat während dieser Zeit für Fahrgäste einen Zugersatzverkehr eingerichtet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt