×
Serie "Traditionsgaststätten" - Teil 4: Gasthaus Kuhlmann ist das letzte von vier Krankenhäger Lokalen

Seit fast 100 Jahren fließt Bier aus dem Zapfhahn

Krankenhagen (who). Vier gut gehende Gaststätten hat Krankenhagen einmal gehabt, weiß Heino Kuhlmann. Heute ist er als einziger Gastwirt im Dorf übriggeblieben. Als Wirt hat er die Hand am Puls der Zeit und spürt, wie viele seiner Berufskollegen, den demografischen und wirtschaftlichen Wandel.

Wilhelm Weiß ist 1912 der erste Wirt gewesen im heutigen Gasthaus Kuhlmann, das mitten im Dorf einen idealen Standort hat. Seit fast 100 Jahren hat sich in dem großen Haus das gesellschaftliche Leben des Ortes abgespielt. Die Feuerwehr und die Vereine haben bei Kuhlmanns ihre Hauptversammlungen, Gesangsproben und Jubiläen zelebriert; für manches große Fest und unzählige Familienfeiern ist die Gaststätte mit Thekenraum, Saal, Clubzimmer und Biergarten zentraler Treffpunkt gewesen. Bis heute - nur nicht ganz so wie früher, erklärt Heino Kuhlmann. Eigentlich führt der Gastwirt den Vornamen Heinrich. "Aber ich kann gar nicht sagen, wie viele Freunde und Gäste das überhaupt wissen", überlegt er. 1964 ist er als Jugendlicher ins Haus eingezogen, als seine beiden Tanten Hilfe in der Gastwirtschaft brauchten. "Und ich bin bis heute geblieben", blickt er auf die Jahre der "berufsbegleitenden Ausbildung" zum Gastwirt zurück. Tagsüber hat er im Großhandel gearbeitet und danach zehn Jahre bei einer großen Firma in Exten, bevor er am Abend und an den Wochenenden Dienst an der Theke gemacht hat. "Ich habe zunächst nicht ernsthaft daran gedacht, Gastwirt zu werden", lächelt er. Ähnlich warmgelaufen fürs Leben im Gasthaus hat sich seine Ehefrau Bärbel, die - wie er - in Krankenhagen aufgewachsen ist. "Ich habe bei einer Krankenkasse gearbeitet, bevor ich vor 28 Jahren ins Haus kam und musste alles neu lernen, was mit Gaststätten zu tun hat", erinnert sie sich. Sie hat gut gelernt und ihre Küche ist beliebt und hat einen guten Ruf, bescheinigen ihr heute die Gäste gerne. In der Regel spielt sich das ganz normale Kneipenleben bei Kuhlmanns heute in der Gaststube ab. Vor allem Stammgäste kehren ein und finden alles vor, was zur klassischen Dorfkneipe gehört - vor allem den Wirt hinter der Theke, der immer ein offenes Ohr für seine Gäste hat, der Ratschläge für sämtliche Lebenssituationen geben kann und der weiß, welches Ergebnis die erste Fußball-Herrenmannschaft vom Auswärtsspiel mit nach Hause gebracht hat. Mit scheinbar ironischem Hochziehen der Augenbrauen fließt Heino Kuhlmann unaufdringlich mit den Unterhaltungen der Stammgäste an seiner Theke mit, während er die Schaumkronen seiner Biergläser im Blick hat, bis sie reif zum Servieren sind. Doch Heino und Bärbel Kuhlmann sind nach vorne ausgerichtet. Sie geben ihr Bestes für die Gäste von heute und denken nur gelegentlich an die Zeiten, als es in der Gaststätte auf vollen Touren brummte. So wie heute noch bei den jährlichen Karnevalssitzungen des TSV Krankenhagen. Oder wie bis vor wenigen Jahren bei den Kegelmeisterschaften. Denn im großen Saal gibt es eine Kegelbahn, auf der zu Hochzeiten bis zu 17 Vereine und Clubs die Kugel ins Holz geschoben haben. "Insgesamt ist aber zu spüren, dass das Vereinsleben immer mehr zurückgeht", bedauert Bärbel Kuhlmann. Und was ihr am Beruf so gut gefällt wie ihrem Ehemann, verrät sie ebenfalls gerne: "Dass man mit so vielen Menschen reden kann und dass es Freude macht, wenn man positive Reaktionen bekommt." Auf alle Fälle wollen sie so lange wie möglich für ihre Gäste da sein und das 100-jährige Bestehen ihres Gasthauses mit ihnen feiern. "Wir haben zwar zwei Söhne und eine Tochter, aber unsere Kinder haben andere Berufsziele", blickt Bärbel Kuhlmann in die Zukunft, ohne ihr optimistisches Lächeln aufzugeben...




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt