×
Freiwillige Feuerwehr Herkendorf baute 1959 eine Zisterne für die Löschwasserversorgung

Seit 80 Jahren gibt es sie

Herkendorf. Alles begann vor 80 Jahren mit 34 Herkendor-fern, die sich freiwillig für den Brandschutz vor Ort engagierten, sowie einer Handdruckspritze. Heute kann die Freiwillige Feuerwehr Herkendorf auf die Einsatzbereitschaft von doppelt so vielen Mitgliedern zählen.

Das war nicht immer so, denn in der acht Jahrzehnte umfassenden Geschichte der Herkendorfer Feuerwehr ist auch von einem Brandschützerstreik im Jahre 1959 die Rede. „Die damals noch selbstständige Gemeinde Herkendorf versagte der Wehr die nötige Unterstützung und so trat die Feuerwehr in den Ausstand“, berichtete Ortsbrandmeister Jens Pieper in seiner Festansprache. Als die Mittel kurze Zeit später dann doch in ausreichendem Umfang flossen, wurde die Herkendorfer Wehr wieder aktiv und baute die noch heute für die Löschwasserversorgung vor Ort unerlässliche Zisterne, geht aus dem Bericht des Ortsbrandmeisters hervor. Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke wies darauf hin, dass die Herkendorfer Brandschützer nicht nur innerhalb der Ortswehr stark engagiert sind, sondern auch auf Gemeindeebene im Kommando und in der Ausbildung seit Jahrzehnten Führungsaufgaben übernehmen. Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke bescheinigte der Wehr noch ein weitreichenderes Engagement: „Ihr habt auch auf Kreisebene viele Hände im Spiel und investiert zusätzlich Zeit und Arbeit“, so sein Lob.

Im Rahmen einer Feier wurde Markus Pieper zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert. Der Hauptfeuerwehrmann Martin Hauptmeyer wurde mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige und der Hauptfeuerwehrmann Gerd Feldmann für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde dem 1. Hauptbrandmeister und Ehrengemeindebrandmeister Manfred Koppenhagen verliehen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt