weather-image
16°
Ein traditioneller Beruf, der ausstirbt: Roman Ackermann über seine Arbeit als Polsterer

Sein Spezialgebiet sind Sessel, Sofas, Stühle

Hessisch Oldendorf (boh). Traditionsberufe wie zum Beispiel Schäfer, Schuster oder Hufschmied werden immer weniger. Der kreative Schaffensprozess wird zunehmend von Maschinen und Robotern übernommen. Mancher Handwerksberuf steht somit unmittelbar vor dem Aussterben. Moderne Techniken führen nach Angaben des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Berlin dazu, dass traditionelle Berufe sich verändern oder tatsächlich zum Aussterben verurteilt sind: Einer könnte in absehbarer Zeit der Beruf des Polsterer sein.

270_008_4216961_lkho105_15.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt